2021 qualit sicherung 10001

Die Universität Zürich gehört zu den besten Forschungsuniversitäten Europas und bietet das breiteste Angebot an Studienfächern in der Schweiz. Um diesen hohen Standard aufrechterhalten zu können, braucht es ein gut funktionierendes Qualitätssicherungssystem. Ein solches System hat die UZH seit einigen Jahren im Einsatz mit dem Ziel, damit eine Institutionelle Akkreditierung vom Schweizerischen Akkreditierungsrat zu erhalten. Dieser Prozess ist nun in vollem Gang: In einer ersten Phase hat die UZH anhand eines kürzlich erstellten Selbstbeurteilungsberichts dargelegt, in welchen Bereichen sie welche Massnahmen umsetzen muss, um den hohen Standard zu halten und weiterzuentwickeln. Selbstkritisch wurden Stärken und Schwächen dargestellt und um einen Aktionsplan ergänzt. Die zweite Phase startet im März 2021 und beinhaltet eine externe Begutachtung. Diese dauert voraussichtlich fünf Monate.

Ein professionelles Qualitätssicherungssystem ist nicht nur für den regulären Betrieb und die Zukunftsfähigkeit der UZH von hoher Bedeutung. Auch für Spenderinnen und Spender stellt es eine wichtige Grundlage für ihr Engagement dar. Denn damit können sie Ihre Zuwendungen weiterhin in guten Händen wissen, da diese bei der UZH, dank den hohen betrieblichen Standards was Forschung und weitere Bereiche betrifft, grösstmögliche Wirkung entfalten können. Lesen Sie hier mehr dazu, welche Qualitätsstandards bei der UZH angewendet werden und wie sich diese auf den Betrieb und die Forschung auswirken.

Mehr erfahren: https://www.akkreditierung.uzh.ch/de.html

 



X