Hans-Eggenberger-Stiftung engagiert sich für UZH-Jungunternehmer


Die Hans-Eggenberger-Stiftung geht mit der Universität Zürich (UZH) ein gemeinsames Engagement ein. Als erste private Geldgeberin unterstützt sie mit einer Spende von 540'000 Franken während drei Jahren das neu ins Leben gerufene Programm «UZH Entrepreneur Fellowships Digital», das angehende Jungunternehmer an der UZH im Bereich der digitalen Technologien und digitalen Geschäftsmodelle fördert.

Die Universität Zürich gehört zu den besten Forschungsuniversitäten Europas und bietet das breiteste Angebot an Studienfächern in der Schweiz. Um das grosse wissenschaftliche und personelle Potenzial besser für den Transfer in die Gesellschaft und Wirtschaft zu nutzen, verfolgt die UZH mit dem UZH Innovation Hub verschiedene Initiativen zur Innovationsförderung. Dazu gehört auch die Befähigung von Forschenden, die den Weg ins Unternehmertum einschlagen wollen. Denn Forschende sind nicht automatisch erfolgreiche Unternehmerinnen und Unternehmer. Sie benötigen das erforderliche Rüstzeug, um diesen Weg bis zur Spin-off-Gründung möglichst effizient und erfolgversprechend zu gehen. Genau hier setzt die UZH mit ihren Entrepreneur Fellowship-Programmen an. Seit 2017 sind bereits Programme im Bereich MedTech und BioTech erfolgreich angelaufen. Neu lanciert wird nun ab 2021 das «UZH Entrepreneur Fellowships Digital» Programm, das die Gründung von Start-ups oder Spin-offs auf Basis von Forschungserkenntnissen im Digitalbereich fördert.

Gemeinsam engagiert
Hans Eggenberger, der Stifter der Hans-Eggenberger-Stiftung, war als Schweizer Pionier der Radiotechnik in einer Branche tätig, die zu ihrer Zeit ebenso grosse Umwälzungen erlebte, wie sie heute die Digitalisierung mit sich bringt. Er hat unzählige technologische Neuerungen in die Schweiz eingeführt und sich zu einem sehr erfolgreichen Unternehmer in der Schweiz des 20. Jahrhunderts entwickelt. Zeit seines Lebens war es Hans Eggenberger ein grosses Anliegen, Jungunternehmer zu fördern. «Wir freuen uns, dass wir die Universität Zürich in diesem wichtigen Gebiet unterstützen können und sind sicher, dass unser Engagement ganz im Sinne Hans Eggenbergers ist», sagt Markus Hagmann, Präsident der Hans-Eggenberger-Stiftung.

IMG 0431
Bei der Vertragsunterzeichnung (v.l.n.r.): Annette Kielholz (UZH Foundation), Markus Hagman (Hans-Eggenberger-Stiftung), Egon Hug (Hans-Eggenberger-Stiftung), Michael Schaepman (Rektor UZH), Eva Maria Hakanson (UZH Innovation Hub)

Nährboden für erfolgreiches Unternehmertum
Seit 1999 wurden an der UZH über 100 Start-ups gegründet, davon sind über 95 % noch operativ am Markt, was einer ausserordentlich hohen Erfolgsquote entspricht und für die Qualität der angebotenen Programme spricht. Auch befinden sich die angehenden Jungunternehmer am Wirtschaftsstandort Zürich an einer sehr attraktiven Lage, was die Erfolgsaussichten dank zahlreichen potenziellen Kunden weiter steigert.

Fact Sheet: UZH Entrepreneur Fellowships Digital

Mehr erfahren zum UZH Innovation Hub: www.innovation.uzh.ch

Mehr erfahren zur Hans-Eggenberger-Stiftung: www.hans-eggenberger-stiftung.ch

Finanzierung durch private Drittmittel
Zur Finanzierung weiterer Fellowships ist die UZH auf Drittmittel angewiesen. Die UZH Foundation unterstützt den UZH Innovation Hub bei der Suche nach diesen Drittmitteln bei Stiftungen, Unternehmen oder Privatpersonen. Unterstützen auch Sie junge Forschende dabei, auf Basis exzellenter Forschung ihr eigenes Unternehmen zu gründen! Annette Kielholz freut sich auf Ihre Kontaktanfrage per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter +41 44 634 61 83 und stellt Ihnen die Möglichkeiten für eine Unterstützung gerne persönlich vor.

 



X